BBQ beim Simmel !!! Weil der Name „Habanero" so viel wie „aus Havanna stammend" bedeutet, wird meistens fälschlich angenommen, dass die Habaneros aus Kuba stammen. Dort wurden sie früher auch gehandelt. Recherchen der jüngeren Zeit lassen jedoch vermuten, dass der tatsächliche Ursprung die Halbinsel Yucatán ist. Nach deren Entdeckung durch die Europäer wurde die Habanero rasch über den Globus verbreitet, so dass Taxonomen des 18. Jahrhunderts fälschlicherweise annahmen, ihr Ursprung sei China und sie capsicum chinensis bezeichneten. Habaneros werden hauptsächlich auf der Halbinsel Yucatán angebaut. Dort findet man vorwiegend orange und gelbe Habaneros. Die roten Varianten stammen meist aus der Karibik. Andere Erzeuger sind Belize, Panama und Costa Rica sowie die Bundesstaaten Texas, Idaho und Kalifornien in den USA.
Der Simmel holte alle drei Farben der Habanero im Oktober 2010 zu den Grillkumpel um sie mit 2 verschiedenen Käsesorten zu füllen und mit Bacon zu umwickeln (Danach nicht mit den Fingern ins Auge ... Markus). Ein echter Scharfmacher. Als Hauptgang gab es danach Diverse Fleisch/Gemüsespiesse (Natürlich mit Bacon umwickelt). Nach gelungenem BBQ überreichten die Grillkumpel dem Simmel dann noch seinen ersten Kugelgrill ;-)

 

 

 

 

Keine Haftung für Links und deren Inhalte | © 2018 GRILLKUMPEL